SPÖ Wels Stadt

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ-Vorschlag umsetzen und bestehenden Verkehrsgarten im Friedenspark aufrüsten

6. Juli 2021

SPÖ-Vorschlag umsetzen und bestehenden Verkehrsgarten im Friedenspark aufrüsten

Das schlechte Abschneiden von Welser Volksschulkindern bei der Fahrradprüfung – fast ein Viertel fiel heuer durch – bestätigt die SPÖ in ihrem Vorhaben, die Parks und Spielplätze in den Stadtteilen mit Motorik- und Activityangeboten auszustatten. Das am 14. Juni präsentierte SPÖ-Programm „Lebens(t)raum Wels“ enthält unter anderem auch den Vorschlag den im Friedenspark bestehenden Verkehrserziehungsgarten aufzurüsten. „Wir begrüßen es, wenn die Stadt Wels unseren Vorschlag jetzt aufgreift“, sagt Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer. Verkehrsstadtrat Klaus Schinninger regt gratis Fahrradkurse und Bewusstseinsbildung bei den Eltern an.

„Wenn die bestehende Anlage im Friedenspark mit Verkehrszeichen, Übungsampel und Bodenmarkierungen für den Dauerbetrieb aufgerüstet wird, können Welser Kinder dort gemeinsam mit der Schulwegpolizei oder ihren Eltern das Radfahren trainieren“, so Petra Wimmer. Diese Neugestaltung des Verkehrserziehungsgartens sei ein jahrelanger Wunsch der SPÖ-Sektion Gartenstadt-Wimpassing, betont sie.

Wenn es nach der SPÖ geht, sollen solche Motorik- und Activityflächen in allen Welser Stadtteilen errichtet werden, denn es ist nicht mehr selbstverständlich, dass alle Kinder die Möglichkeit haben ihr motorisches Geschick beim Klettern, Herumturnen, Balancieren oder Radfahren zu entwickeln.

„Dass viele Kinder nicht einmal ein eigenes Fahrrad zur Verfügung haben und sich für die Fahrradprüfung eines ausborgen müssen, zeigt die soziale Schieflage vieler Familien in Wels“, bedauert SPÖ-Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer.

Social Media Kanäle

Nach oben