SPÖ Wels Stadt

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ fordert Ersatz für Schülerlotsen der Polizei

6. November 2019

SPÖ fordert Ersatz für Schülerlotsen der Polizei

Durch den Wegfall von Zivildienern bei der Polizei Wels können seit Anfang November mindestens zwei ungeregelte Straßenübergänge bei Welser Volksschulen in der Porzellangasse und in der Eferdingerstraße zur Mittagszeit nicht mehr durch Schülerlotsen gesichert werden.

Der Magistrat der Stadt Wels wird in einem SPÖ-Dringlichkeitsantrag aufgefordert, so rasch wie möglich eine Ersatzlösung zu finden – etwa Einsatz der Ordnungswache für die Schutzwegsicherung.

Es könnten auch Polizeischüler gefragt werden, ob sie sich freiwillig als Lotsen betätigen wollen. Generell braucht die ehrenamtlich tätige „Schulwegpolizei“ mehr Unterstützung von der Stadt Wels.

SP-Gemeinderätin Daniela Schindler sagt dazu: „Jeder Unfall ist einer zu viel, daher muss es oberste Priorität der Stadt Wels sein, sich für eine weitere Absicherung der nun betroffenen Straßenübergänge einzusetzen.

Laut ÖAMTC ereigneten sich 2018 österreichweit 570 Schulwegunfälle, davon 107 in Oberösterreich. Bei fast jedem zweiten Schulwegunfall waren die Kinder zu Fuß unterwegs. Besonderes Gefahrenpotenzial birgt dem ÖAMTC zufolge der „ungeregelte“ Schutzweg.

Mögliche Ansätze für Alternativen zur Schutzwegsicherung durch Lotsen der Polizei könnte der Einsatz der Ordnungswache sein. Schindler nimmt den Bürgermeister in die Pflicht, der das aufgrund seiner Personalhoheit beim Magistrat in der Hand hätte.

Die Stadt Wels müsse Personen, die diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit ausüben, besser unterstützen und würdigen, betont die SPÖ. Auch die regelmäßige Bewerbung der „Schulwegpolizei“ im Amtsblatt ist notwendig, damit sich Freiwillige melden.

Die Förderung dieses österreichweit seltenen Freiwilligendienstes zum Schutz der Kinder auf dem Schulweg, sollte den Verantwortlichen der Stadt Wels ein besonderes Anliegen sein.

„Wir fordern einen Schulterschluss aller Fraktionen, um hier rasch eine Lösung herbeizuführen“, betont SPÖ-Fraktionsvorsitzender Stefan Ganzert vor der Gemeinderatssitzung am Montag.

Social Media Kanäle

Nach oben