SPÖ Wels Stadt

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ fordert Ausbau der bewährten Lernwerkstatt

9. September 2019

SPÖ fordert Ausbau der bewährten Lernwerkstatt

Es muss alles zur Verbesserung des Bildungsstandes der Welser Jugend getan werden, denn laut den aktuellen Berechnungen des Instituts für höhere Studien (IHS) sind in Wels noch immer 20,4 % der 15- bis 24jährigen zu gering qualifiziert!

Umso bedauerlicher, dass mit Beginn des Schuljahres 2019/20 die bewährte „Lernwerkstatt“ von Integrationsreferent Vizebürgermeister Kroiß ohne Zustimmung der Welser Pflichtschulleiter eingestellt worden ist.

Der Gemeinderat der Stadt Wels soll bei der nächsten Sitzung am 16. September beschließen, dass das jahrelang im Quartier Gartenstadt und in der VHS Noitzmühle angebotene Projekt „Lernwerkstatt weitergeführt wird. Das fordert die SPÖ in einem Initiativantrag.

„Dieses wichtige, integrative Lernprojekt hat sich sehr bewährt und soll daher neben den bisherigen Standorten auch in der Pernau, Neustadt und in der Innenstadt angeboten werden,“ sagt Bildungsreferent Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer.

Jetzt wird an den Welser Pflichtschulen, die nicht ganztägig geführt werden, bei Bedarf eine Aufgabenbetreuung angeboten. „Das ist grundsätzlich positiv, kann allerdings nicht die „Lernwerkstatt“ ersetzen“, betont Reindl-Schwaighofer.

Die „Lernwerkstatt“ bietet nämlich einen niederschwelligen Zugang zur Lernunterstützung von Volksschulkindern. Das Besondere an diesem Integrationsprojekt ist der intensive Kontakt mit den Familien, vor allem mit den Müttern der Schulkinder. Dadurch wird wertvolle Beziehungsarbeit unter Einbeziehung der gesamten Familie geleistet, welche in den Schulen aus vielfältigen Gründen nicht möglich ist.

Dieses Integrationsprojekt stellt eine wichtige Ergänzung zu der in den Schulen angebotenen Aufgabenbetreuung dar. Dadurch, dass die Lernwerkstatt im direkten Wohnumfeld der Kinder nutzbar ist, kann dieses Angebot leichter angenommen werden. Für viele Kinder stellt der abermalige nachmittägliche Schulbesuch eine Hürde dar.

Die Lernwerkstatt fördert die Integration von Kindern, die gefährdet sind, die Pflichtschule negativ zu beenden und dient der Verbesserung des Bildungsstandes der Welser Jugend.

Über Bildungsthemen – vom Kindergarten bis zur Pflichtschule – wird beim Bürgerforum „Durchs Redn kommen d’Leut zam!“ am Dienstag, 17. September im Café Nöfas, Schubertstraße 9 diskutiert (Beginn 19 Uhr).

Die SPÖ Wels lädt dazu interessierte Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Kindergarten- und HortpädagogInnen herzlich ein!

Social Media Kanäle

Nach oben